Langweilen Sie sich manchmal bei Designprojekten? Haben Sie das Gefühl, dass Sie immer wieder die gleichen Dinge entwerfen?

Diese Sammlung von Trends – von lustigen Blickwinkeln bis hin zu Illustrationen, bei denen man nicht erwarten würde, dass sie coole dreidimensionale Konzepte darstellen – wird Ihnen sicherlich helfen, ein wenig mehr über den Tellerrand hinauszudenken. Es könnte genau die richtige Inspiration sein, um etwas von dieser Design-Langeweile zu heilen.

Hier ist, was diesen Monat im Design angesagt ist.

1. Winkel für Aufmerksamkeit

Die Arbeit mit Winkeln macht Spaß, da Sie Website-Besucher im Wesentlichen auf das hinweisen können, was sie auf dem Bildschirm sehen sollen.

Winkel können aggressiv sein und ein offensichtliches visuelles Ziel haben. Sie können sich auch ohne so viel direkte Absicht leichter fühlen. Dieser Trend kann auf viele verschiedene Arten aussehen, was ihn zu einer vielseitigen Option für Designer macht.

Jedes der drei Beispiele hier verfolgt einen anderen Ansatz für Winkel.

Bake Inc. verwendet verschiedene Blickwinkel mit Bildern und Leerzeichen, um den Blick über die visuellen Elemente hinweg auf den Markennamen am unteren Bildschirmrand zu lenken. Wenn Sie sich durch das Design durchklicken, werden Sie feststellen, dass es nicht nur ein Winkelbild-Design gibt, sondern eine Sammlung von wechselnden Bildern und Winkeln, die wunderbar zusammen funktionieren.

Instabase verwendet eine Sammlung animierter geometrischer Formen als visuelles Hauptelement auf dem Bildschirm. Beachten Sie den Richtungszug des Dreiecks unten links in der Gruppe von Formen. Es hilft dem Benutzer, den Call-to-Action „Request a Demo“ auf der anderen Seite des Bildschirms zu erreichen.

Der benutzerdefinierte Cursor von Readymag ist einer dieser aggressiven Winkel. Der riesige Cursor ist das Ziel des Designs, aber aufgrund der Größe und Form des Objekts werden die Benutzer auch auf das Wort „Cursor“ verwiesen. Das unterstreicht, worum es beim Design geht. Mit der Kombination und dem übergroßen Element und dem riesigen Winkel, die einem so ins Gesicht springen, können Sie nicht anders, als sich schnell ein Bild davon zu machen, worum es bei dem Design geht.

2. Unerwartete Illustrationen

Dies ist vielleicht der lustigste, den wir seit einiger Zeit bei einem Website-Design-Trend gesehen haben – Projekte und Unternehmen verwenden Illustrationen an einigen der unerwartetsten Orte.

Die Design-Überraschung passiert, wenn eine Branche, die Sie nicht erwarten, diese Art von Bildmaterial verwendet. Eine einfache Illustration hebt das Design auf eine andere Ebene oder Illustrationen mischen sich mit anderen Elementen, um eine skurrile Gesamtszene zu malen. Das sind die Dinge, die Sie mit jedem dieser drei Beispiele finden können.

Krivitzky ist eine Website für eine Wirtschaftskanzlei. Dies ist überhaupt nicht die Art von Website, auf der Sie Illustrationen (einschließlich eines Drachen) erwarten würden. Es macht zwar Spaß, mit dem Design zu interagieren, aber es ist schwer zu sagen, ob es funktioniert. Wenn Sie eine Vertretung brauchen, würde Ihnen das gefallen? In Bezug auf legale Websites ist dies ein totaler Störfaktor und erzwingt Ihre Aufmerksamkeit. Das könnte gut sein.

Studio Mesmer ist eines dieser schlichten Designs, die fast perfekt sind. Der krasse schwarze Hintergrund macht die einfache Illustration noch auffälliger. Das Auge hat auch einen schönen Hover-Animationseffekt für eine zusätzliche Überraschung.

Kenn & Kitt mischt eine Illustration mit echten Bildern, um eine skurrile Szene zu malen. Das Schöne an den illustrierten Elementen des Website-Designs ist, dass es hilft, die Website mit der Produktverpackung zu verbinden, die Illustrationen verwendet und sich mit dem Foto eines Hundes „echt“ anfühlt. Es ist eine helle und sonnige Kombination aus Fotos und Illustrationen, die sich skurril anfühlt, aber die richtige Atmosphäre für die Produktkategorie hat.

3. 3D-Tiefe

Der Trend zum dreidimensionalen Website-Design geht weiter. Und im Moment fließt es mit Vollbild-3D-Elementen für maximale Tiefe, die Ihnen das Gefühl gibt, fast in den Bildschirm einzutauchen.

Während die meisten dieser Designs Illustrationen mit Animation verwenden, um die 3D-Szene zu erstellen, müssen Sie sich nicht an dieses Beispiel halten. Das Ziel ist es, etwas zu schaffen, das immersiv aussieht und sich anfühlt, damit die Benutzer an der Erfahrung teilnehmen möchten.

Der Matchmaker hat eine 80er-Jahre-Gamer-Atmosphäre, bei der Sie auf dem Bildschirm fühlen können, wie Sie den Tunnel hinuntergehen. Zusätzliche Hover-Animationen bewegen den Bildschirm noch mehr, um Ihnen den Einstieg in das Spiel zu erleichtern.


Häfele Entdeckungen verwendet eine Weitwinkelanimation mit Hin- und Herbewegung. Der Fischaugen-Stil des Designs fügt ein Element der Tiefe hinzu, das durch das Vordergrundfeld mit Text- und Call-to-Action-Elementen weiter vergrößert wird. Das Designkonzept ist aufmerksamkeitsstark, aber die Bewegung kann etwas schwindelerregend sein, wenn man sie zu lange auf dem Bildschirm lässt.

FiveT Wasserstoff verfolgt einen eher „traditionellen“ Ansatz für ein dreidimensionales Website-Design mit einer Illustration/Animation, die Tiefenelemente enthält. Dies wird beim Scrollen des Designs mit Schatten und Ebenen und einer Vielzahl von Elementen – real und illustriert – vergrößert, die Ihnen das Gefühl geben, Teil des Geschehens auf dem Bildschirm zu sein. Es ist eine immersive Lernerfahrung über sauberen Wasserstoff, die Benutzer fast dazu zwingt, weiter zu scrollen. Der 3D-Effekt bringt es auf eine andere Ebene.

Abschluss

Nicht jeder Designtrend passt zu jedem Projekt. Schauen Sie sich genau an, was Sie erreichen möchten, und kombinieren Sie es mit einem Designkonzept.

Wenn Sie einen dieser Trends ausprobieren möchten, sie jedoch ein wenig zu weit draußen sind, experimentieren Sie zuerst mit einem kleinen Bereich des Designs oder einer Landingpage. Dies ist ein guter Ort, um Ideen und Konversionsraten zu testen, um zu sehen, ob die Designtechnik für Ihr Publikum funktioniert.



Quelle: https://www.webdesignerdepot.com/2021/08/3-essential-design-trends-september-2021/



creatingfaces – Webdesign Wien